So helfen wir

  • Herzlich willkommen! Das Katharinen Hospiz am Park ist ein Zentrum für Hospizarbeit und Palliativmedizin.

  • Ambulanter Hospiz- und Palliativberatungsdienst

    Ambulanter Hospiz- & Palliativberatungsdienst Wir begleiten schwerst-kranke und sterbende Menschen zu Hause und in stat. Einrichtungen.

  • Spezialisierte Ambulante Palliativversorgung

    Spezialisierte amb. Palliativversorgung Wir unterstützen Menschen mit einer lebensverkürzen-den Erkrankung zu Hause und in stat. Einrichtungen.

  • Palliativstation

    Palliativstation Wir geben schwerstkranken Menschen, die unter Symptomen leiden, medi-zinisch, pflegerisch und psychosozial Unterstützung.

  • Konsiliardienst

    Konsiliardienst Im Krankenhaus bieten wir eine palliativmedizinische Mitbehandlung in Kooperation mit den Ärzten und Pflegenden der jeweiligen Station an.

  • Trauerberatung

    Trauerberatung Wir begleiten und unterstützen Menschen, die einen schweren Verlust erlebt haben.

  • Ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst

    Ambulanter Kinder- & Jugendhospizdienst Wir begleiten Kinder, Jugendliche und ihre Familien, die Sterben, Tod und Trauer erleben.

  • Ausgabe 32 herunterladen

    Der Katharinen Brief Der Katharinen Brief (Nr. 32) ist nun online als PDF-Download verfügbar. Hier können Sie die aktuelle Ausgabe herunterladen!

So helfen Sie

Neuigkeiten

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant. Neue Termine folgen in Kürze.

Wo der Seele flügel wachsen

Das Katharinen Hospiz am Park in Flensburg

Ein Ort des Abschieds, aber auch des intensiven Erlebens und Erinnerns: Im Katharinen Hospiz wird deutlich, dass Leben und Sterben auf besondere Weise miteinander verknüpft sind.

In mehr als 20 Jahren haben wir hier einen Ort geschaffen, an dem schwerkranke Menschen würdevoll und geborgen Abschied nehmen können und Angehörige in ihrer Trauer aufgefangen werden.

Auf den folgenden Seiten informieren wir Sie gerne über unsere Arbeit.
Was uns motiviert: Unsere Leitgedanken
Was wir tun können: Unsere Leistungen
Was Sie tun können: Unterstützung durch Ehrenamt und Spenden

Projekt Onlineberatung

Für trauernde Jugendliche und junge Erwachsene


Die Generation der sog. Digitalen Nomaden unterscheidet nicht mehr zwischen der realen und der digitalen Lebenswelt. Für trauernde Jugendliche und junge Erwachsene sind beide ein fester Bestandteil ihrer Alltagswirklichkeit. Nichtsdestotrotz machen Trauer, Tod und Sterben auch nicht vor dieser Altersgruppe halt.

Erfahren Sie mehr

Fachtagung im Mai 2018

14. Nordische Hospiz- und Palliativtage

„Zukunft: bewahren – verändern – gestalten“ war das Thema der Nordischen Hospiz- und Palliativtage, die vom 10. – 12. Mai 2018 in der Akademie Sankelmark in Oeversee stattfanden. 

Das Programm und eine Auswahl der gehaltenen Vorträge finden Sie hier:
Das Programm

Zeitstrahl und Workshop-Kernsätze:
Nordische Hospiz- und Palliativtage 2018: Zukunft: bewahren – verändern – gestalten

Vortrag von Martina Kern und Monika Müller:
Ausbildung in Palliative Care und Hospizarbeit

Vortrag von Dirk Blümke, Malteser Fachstelle Hospizarbeit:
"Sterbende begleiten lernen" – Das Celler Modell zur Qualifizierung Ehrenamtlicher für die Hospizarbeit – Vorstellung des neuen Curriculums

Vortrag von Dirk Blümke, Malteser Fachstelle Hospizarbeit:
Veränderungen in der hospizlichen und palliativen Arbeit – zwischen Funktionalität und Idealismus