So helfen wir

  • Herzlich willkommen! Das Katharinen Hospiz am Park ist ein Zentrum für Hospizarbeit und Palliativmedizin.

  • Ambulanter Hospiz- und Palliativberatungsdienst

    Ambulanter Hospiz- & Palliativberatungsdienst Wir begleiten schwerst-kranke und sterbende Menschen zu Hause und in stat. Einrichtungen.

  • Spezialisierte Ambulante Palliativversorgung

    Spezialisierte amb. Palliativversorgung Wir unterstützen Menschen mit einer lebensverkürzen-den Erkrankung zu Hause und in stat. Einrichtungen.

  • Palliativstation

    Palliativstation Wir geben schwerstkranken Menschen, die unter Symptomen leiden, medi-zinisch, pflegerisch und psychosozial Unterstützung.

  • Konsiliardienst

    Konsiliardienst Im Krankenhaus bieten wir eine palliativmedizinische Mitbehandlung in Kooperation mit den Ärzten und Pflegenden der jeweiligen Station an.

  • Trauerberatung

    Trauerberatung Wir begleiten und unterstützen Menschen, die einen schweren Verlust erlebt haben.

  • Ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst

    Ambulanter Kinder- & Jugendhospizdienst Wir begleiten Kinder, Jugendliche und ihre Familien, die Sterben, Tod und Trauer erleben.

  • Ausgabe 32 herunterladen

    Der Katharinen Brief Der Katharinen Brief (Nr. 32) ist nun online als PDF-Download verfügbar. Hier können Sie die aktuelle Ausgabe herunterladen!

Neuigkeiten

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant. Neue Termine folgen in Kürze.

Kunsttherapie

Patienten malen Bilder

Seit Anfang 2013 bietet das Katharinen Hospiz am Park als Teil des ganzheitlichen Behandlungskonzeptes Patienten die Möglichkeit, ein Kunsttherapeutisches Angebot zu nutzen.

In Zeiten, in denen Patienten mit vielen Lebensthemen, oft auch mit Schmerzen, Ängsten und Abschied befasst sind und in denen manches Wort "im Halse stecken bleibt", kann das Malen und das schöpferische Tun helfen, auch nichtsprachliche Ausdrucksweisen zu finden.

"Ich kann nicht malen"

Nicht die Herstellung von vorzeigbaren Kunstwerken ist dabei das Ziel, nicht das "Schön malen", es braucht weder Vorerfahrung noch Begabung. 

Es geht nicht um gut oder schlecht, schön oder hässlich, sondern darum eigene Bilder, Träume, Gefühle und Phantasien zum Ausdruck bringen zu dürfen.

Nicht selten geht es beim Malen für die Patienten in erster Linie um Freude und Zerstreuung. Der Umgang mit Farben und Formen, das Spielerische beim Ausprobieren von eigenen Gestaltungsmöglichkeiten steigert die Lebensqualität und Ressourcen in einer Zeit, die für Patienten und Angehörige nicht leicht ist.

Aber mehr noch bietet das kunsttherapeutische Angebot die Möglichkeit, über diesen Weg Zugang zu den schwerfassbaren und manchmal unaussprechlichen Themen zu finden und diese so "ansprechbar" und besprechbar werden zu lassen. Das geschieht beim Malen auf ganz eigene und vor allem auf behutsame Weise, deren Verlauf vom Malenden selbst bestimmt wird. Das Malen und der Austausch über die entstandenen Bilder scheinen viele Patienten in einer Tiefe zu berühren, die andere Ausdrucksformen oft nicht erreichen. 

Dabei entstehen berührende, oft intensive Bilder, die oft aus dem tiefsten Inneren kommend – nun im Außen ihren Ausdruck finden und so weiterwirken können, wie es der Malende eben zu lassen mag.

Britta Reimer Kunsttherapeutin

Patientenzitate

"Man kann doch über so viel Wichtiges in sich drin sprechen und so viel entdecken. Das gibt doch endlich mal neue Sichtweisen."

"Kunsttherapie – das ist aber interessant! Und dann soll man auch nicht sagen, man könne es nicht!"

"Der Weg"
"Der Weg"
Das Auge von Mykonos
Das Auge von Mykonos
"... und dann hat die Krankheit mir Striche durch die Rechnung gemacht."
"... und dann hat die Krankheit mir Striche durch die Rechnung gemacht."
"Das Boot kann nicht untergehen."
"Das Boot kann nicht untergehen."
Herzengel
Herzengel
Hoffnung
Hoffnung
Immer wieder
Immer wieder
Wirrwarr
Wirrwarr
"Der Fisch transportiert meinen Kummer und meine Sorgen dahin, wo sich jemand für sie interessiert."
"Der Fisch transportiert meinen Kummer und meine Sorgen dahin, wo sich jemand für sie interessiert."
An mobilen, individuell verstellbaren Tischen kann in oder auch außerhalb der Patientenbetten gemalt werden.
An mobilen, individuell verstellbaren Tischen kann in oder auch außerhalb der Patientenbetten gemalt werden.